Bled in Slowenien – ein malerisch schöner Ort

Fernweh Reisen Bled die kinderherztin auf Reisen Beitragsbild

Von Bled in Slowenien haben sicher die wenigsten von Euch etwas gehört. Das soll sich mit diesem Beitrag ändern. Wenn Ihr auf der Durchreise aus Deutschland oder Österreich in Richtung Süden seid und einen Zwischenstopp sucht, dann solltet ihr diesen malerischen Ort in Slowenien unbedingt besuchen. Bled ist der Name einer Gemeinde am Bleder See und nur wenige Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Da der Weg über die Tauernautobahn und den Karawankentunnel -gerade in Ferienzeiten- durch viele Staus geprägt ist, bietet sich dieser Ort für einen Zwischenstopp geradezu an. Schon kurz nach dem Karawankentunnel geht es geradewegs in die nur wenige Kilometer entfernte Postkartenidylle.

Bled in Slowenien: Postkartenidylle zu jeder Jahreszeit

Bled liegt am Fuße der Julischen Alpen und bietet durch sein unglaubliches Berg- und Seepanorama zu jeder Jahreszeit eine atemberaubende Naturlandschaft. Wusstet Ihr eigentlich, dass die Julischen Alpen nach Julius Caesar benannt sind und Bled bis 1806 zum Römischen Reich gehörte? Wenn nicht, dann wisst Ihr es spätestens jetzt und könnt bei einem Besuch des Ortes gedanklich in längst vergangene Zeiten reisen.

 

Bleder See

Gerade im Herbst ist Bled durch das noch milde Klima und die farbenprächtigen Laubwälder entlang des Sees ein absolutes Traumziel. Durch die umliegenden Berge ist Bled vor den kalten Nordwinden geschützt und ermöglicht so eine lange Badesaison im kristallklaren Wasser des Bleder Sees, der über Jahrtausende hinweg durch das Abschmelzen des Bohinjer Gletschers entstanden ist. Bei schönem Wetter und guter Motivation lohnt sich auf jeden Fall eine Seeumrundung (ca. 6 km lang). Dabei kann man am Seeufer nicht nur die wunderschöne Natur, sondern auch viele prachtvolle Villen aus der Gründerzeit oder Berghäuser im alpinen Stil bewundern. Oberhalb des Sees kann man im Winter übrigens Ski laufen und im Sommer die Sommerrodelbahn benutzen.

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Bleder See

 

Burg Bled

Eine der Sehenswürdigkeiten am Bleder See ist definitiv die imposante Burg Bled, die auf einem freistehenden Felsblock direkt über dem See thront. Zur Burg gelangt man z.B. zu Fuss, indem man von der Uferpromenade aus dem Hinweisschild „Grad“ folgt. Allerdings ist der Aufstieg relativ steil und für kleine Kinder oder ältere Menschen nicht unbedingt geeignet. Diese sollten eher dem Strassenverlauf folgen. Man kann auch direkt mit dem Auto zur Burg fahren, oder eine der offenen Pferdekutschen dafür mieten. Für uns und unsere (damals noch kleinen) Jungs war schon die Fiaker-Fahrt ein echtes Abenteuer, das mit dem Besuch und dem Klettern auf den Burgmauern einer echten Burg endete und grosse Begeisterung hervorrief. Von der Burg aus hat man in fast 140 m Höhe einen Wahnsinns-Ausblick auf den See und die darin liegende Insel und Marienkirche.

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Bleder See Burg Bled

 

Bleder Cremeschnitten

Die perfekte Stärkung für eine anstehende Burg-Eroberung oder Seeumrundung findet man im berühmten Café -Park, in dem es die überregional bekannten Bleder Cremeschnitten gibt. Diese süsse Versuchung kommt in einer Mischung aus Blätterteig, Vanillecreme und Schlagsahne daher und ist definitiv eine Sünde wert. Die Cremeschnitten werden im Café täglich frisch zubereitet und können in der to-go-Variante auch mitgenommen werden. Somit sind sie die perfekte Wegbegleitung für ein idyllisches Picknick am See. Oder aber Nervennanhrung für die vielleicht noch anstehende Fahrt auf vollen Autobahnen. Solltet Ihr sie selber zubereiten wollen, kann ich Euch dieses Rezept hier empfehlen.

 

Mariä-Himmelfahrts-Kirche

Bekannt ist Bled in Slowenien unter anderem auch durch die Mariä-Himmelfahrts-Kirche, die auf einer kleinen Insel mitten im Bleder See liegt. Zur Insel gelangt man (allerdings nur im Sommer) entweder über Elektroboote, oder aber die traditionellen offenen Holzboote („Pletnas“).

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Bleder See Holzboot Pletna

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Bleder See Marienkirche

 

Bled und die Wunschglocke

Bei der Fahrt über den See hört man meist schon von Weitem ein nicht immer harmonisch klingendes Glockengeläut. Dieses rührt daher, dass man in der Kirche -über ein vor dem Altar hängendes Seil- die sog. Wunschglocke läuten kann. Auch wir haben uns die wunderschöne Kirche, zu der man über 99 (oder waren es 90? Ich weiss es nicht mehr) Treppenstufen gelangt, angeschaut und natürlich auch die Wunschglocke geläutet. Und was soll ich Euch sagen: es lohnt sich, denn die Wünsche gehen ganz offensichtlich in Erfüllung.

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Marienkirche Wunschgocke Altar

 

Legende zur Wunschglocke

Zur Wunschglocke gibt es übrigens eine Legende. Diese besagt, dass im Bleder Schloß die schöne Witwe Polixena lebte und ihren -von Räubern ermordeten- Ehemann betrauerte. Sie sammelte ihre ganzen Gold- und Silberschätze zusammen und ließ daraus eine Glocke für die Insel-Kapelle gießen. Als die Glocke auf die Insel transportiert werden sollte, kam ein mächtiger Sturm auf und brachte das Boot zum Kentern. Dabei sanken sowohl die Bootsbesatzung als auch die Glocke auf den Grund des Sees. Nach diesem Unglück brach die junge Witwe nach Rom auf und trat dort einem Klosterorden bei, in dem sie ihr gesamtes Leben verbrachte. Nach Ihrem Tod übersandte der Papst eine neue Glocke für die Insel-Kirche. Die Legende besagt, dass jedem, der die Glocke Maria zu Ehren läute, ein Wunsch in Erfüllung gehe. Noch heute hört man -der Legende nach- in ruhigen und klaren Nächten das Läuten der Glocke aus den Tiefen des Bleder Sees.

 

Bled Fernweh Reisen mit Kindern Slowenien Marienkirche Innenansicht Deckenmalerei

 

Freizeitmöglichkeiten

Bled in Slowenien ist der perfekte Ausgangspunkt für diverse Freizeitangebote. Wer die umliegende Naturlandschaft näher erkunden möchte, hat im nahegelegenen Triglav-Nationalpark vielfältige Möglichkeiten. Von Wanderrouten an wilden Schluchten und atemberaubend schönen Wasserfällen vorbei (Pokljuka- oder Vintgar Klamm), über Raftingtouren, Höhlenbesuchen (Höhle unter dem Babji zob = „Weiberzahn“) und diversen Klettermöglichkeiten, ist für alle sport- und naturbegeisterten Urlauber etwas Passendes dabei.

 

Fernweh?

Solltet Ihr auf dieses wunderschöne Fleckchen neugierig geworden sein und ein gewisses Fernweh verspüren, stelle ich Euch hiermit ein „Rezept zur Reisetauglichkeit“ aus und empfehle Euch eine Dosis guter Seeluft im traumhaft schönen Bled in Slowenien. Gerne könnt Ihr auf Eurer Weiterfahrt noch die Höhlen in Postojna oder das Haus meiner Kindheit in Kroatien besuchen, über das ich hier berichtet habe. Vielleicht habt Ihr aber auch Lust, ein traumhaft schönes Berghotel in Österreich zu besuchen. Meinen Reisebericht über das Arthurhaus findet ihr hier.

 

Gute Reise und fröhliches Fernweh

Eure

Snježi

Bled Fernweh Reisen Slowenien die-kinderherztin auf Reisen

 

 

* Fotos © lunastar/49-wallhere.com und © nozurbina-pixabay.com

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Arthurhaus Fernweh Reisen Österreich Berghotel Berge

Von der Ostsee in die Berge

Posted on 22. Oktober 2017

Reisen Dubai Burj al arab

Ein Reise-Quickie um die halbe Welt

Posted on 5. November 2017

Previous PostFieber bei Kindern: 8 Fakten
Next PostPünktlich zu Halloween geistert der Quäl-Geist Husten herum

8 Comments

  1. Lady Susan T.
    2 Monaten ago

    Auch dieser Tipp wird durch Deine wunderschönen Fotos zu einem speziellen Erlebnis, dass sich anzuschauen lohnt.
    vielen vielen Dank!
    LG sanne

    Reply
    1. die Kinderherztin
      2 Monaten ago

      Liebe Sanne,
      Bled ist einfach nur traumhaft schön. Vielleicht lässt sich Dein Liebster ja auf eine Drei-Länder-Reise mit Österreich, Slowenien und Kroatien ein. Dann hast Du mit einer Reise all die schönen Orte gesehen.
      Herzliche Grüße von der Küste
      Snjezi

      Reply
  2. stefff75
    2 Monaten ago

    Dein Blog ist wirklich ganz toll👍💕💕💕💕weiter so….😚

    Reply
    1. die Kinderherztin
      2 Monaten ago

      Das freut mich seeeehr!
      Vielen lieben Dank.
      Herzliche Grüße von der Küste

      Reply
  3. Beate/Seaside-Cottage
    2 Monaten ago

    Liebe Snjezie,
    Ich frage mich gerade, warum um alles in der Welt du so lange damit gewartet hast, diesen Blog zu schreiben 😄 Dein Schreibstil ist so unterhaltsam und witzig (du bist eine Geschichtenerzählerin), deine Bilder alle klasse und dann gleich zum Start gleich acht Posts….WOW! Ich freu mich so, dass du den Schritt endlich gewagt hast. Viel Spaß und Freude wünsche ich dir beim bloggen und gaaaaanz viele Leser. Aber darum mache ich mir nicht wirklich Sorgen, dass die ausbleiben könnten 😄
    Liebe Grüße, Beate
    P.S.: dieser Ort ist ein ja ein Traum, sieht aus wie aus einem Märchen 😍

    Reply
    1. die Kinderherztin
      2 Monaten ago

      Wuuuaaah liebe Beate,
      hätte ich auch nur im Ansatz geahnt, was all die lieben Rückmeldungen in mir bewirken, hätte ich wohl schon im Kleinkindalter damit angefangen ;))
      Herzlichen Dank für Deine lieben Worten und Deinen Zuspruch.
      Bis hoffentlich ganz bald.
      Liebe Grüße
      Snjezi

      Reply
  4. Astrid
    1 Monat ago

    Liebe Snjezi,
    Du hast mit Deinem Blog wirklich was Wundervolles und Besonderes geschaffen. Wie bereits auf Insta geschrieben, geht mir Deine Geschichte mit dem Haus Deiner Oma ganz besonders ans Herz❣
    Du hast eine richtig tolle Art Geschichten zu erzählen und jemanden für etwas zu begeistern. So habe ich heute Morgen beim Lesen dieses Artikels beschlossen, dass ich unbedingt mal auch in diese Richtung reisen muss! Ich war noch nie in Kroatien oder Slowenien. Warum eigentlich nicht? 🤔
    Nach Deinen tollen Erzählungen und Bildern muss es da ja traumhaft schön sein! Also lieben Dank für die tolle Anregung.
    Mach bitte weiter so Deine Art ist erfrischend anders und absolut mitreißend 🤗💕
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes und kuscheliges Wochenende
    Viele liebe Grüße, Astrid
    Ps. Die Illustration von Dir ist fantastisch! Kannst Du das etwa auch selber?

    Reply
    1. die Kinderherztin
      1 Monat ago

      OMG, liebe Astrid, Deine Worte treffen mich echt mitten ins Herz <3
      Tausend Dank dafür.
      Du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich über Rückmeldungen im Allgemeinen und so positive im Speziellen freue. Denn wenn man so etwas anfängt, weiß man nie, ob es
      überhaupt interessant für andere ist und ob die Art und Weise, wie man es tut, andere anspricht. Und es wird sicher immer unterschiedliche Meinungen dazu geben und das ist auch gut so.
      Aber Rückmeldungen wie diese machen mir Mut und zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Es freut mich sehr, wenn ich Dir Kroatien und Slowenien näherbringen konnte, denn sie sind unbedingt einen Besuch wert. Und es werden noch ganz viele solcher (und anderer) Berichte folgen. Unter anderem für Menschen, wie Dich.
      Danke und LG
      Snjezi

      Reply

Leave a Reply