Easy-peasy Pasta: Sacchettini mit Pilzfüllung in Champignonsoße

Lieblingsgericht Sacchettini in Champignonsoße

Pasta geht immer, oder? Hier kommt eines meiner Lieblingsgerichte:

Der Magen knurrt und ihr braucht schnell was Leckeres? Dann hab`ich hier eines meiner Lieblingsgerichte mit Pasta für euch: Sacchettini mit Pilzfüllung in Champignonsoße. Sehr lecker und in weniger als 30 Minuten fertig.

Zutaten Sacchettini mit Pilzfüllung in Champignonsoße :

  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 Packung Sacchettini mit Pilzfüllung (gibt es derzeit bei z.B. Aldi; es geht auch jede andere Pastavariante, z.B. Tortellini)
  • 250 g Champignons (oder mehr; je nachdem, wie ihr es mögt)
  • Paprikapulver (edelsüß)
  • etwas Gemüse- oder Fleischbrühe (ca. 200 ml)
  • 1 Becher Creme fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter

Lieblingsgericht Sacchettini in Champignonsoße Pasta

 

Lieblingsgericht Sacchettini in Champignonsoße braune Champignons und Kräuter

 

Zubereitung Sacchettini mit Pilzfüllung in Champignonsoße :

  1. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden
  2. Zwiebeln mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten
  3. in der Zwischenzeit die Sacchettini / Pasta nach Packungsanleitung kochen; Kochwasser nicht wegkippen (ich sag euch später, wofür ich es benutze)
  4. die Champignons säubern und in Scheiben schneiden
  5. die Champignons zu den Zwiebeln geben und kurz mit anbraten
  6. (ordentlich) mit Paprikapulver (1-2 TL) würzen
  7. anschließend 200 ml Brühe hinzugeben (entweder ihr bereitet die Brühe schon vorher zu und gebt sie dann hinein; oder (so mache ich es immer): ihr gebt 1 TL Gemüsebrühe in Pulverform über das Gemüse und gießt anschließend nach Bedarf das Kochwasser der Pasta darüber)
  8. das Gemüse sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein
  9. eine Weile köcheln lassen (ca 10 Minuten)
  10. zum Schluß Creme fraiche hinzugeben; damit es nicht gerinnt gehe ich wie folgt vor: Creme fraiche in eine kleine Schüssel geben und mit etwas von der warmen Garflüssigkeit vermengen, dann zum Gemüse geben und verrühren
  11. sollte euch die Soße zu dünnflüssig geraten sein, dickt ihr sie mit etwas Mehl an (1 EL Mehl mit ein wenig Wasser verrühren und bis zur gewünschten Konsistenz in die köchelnde Soße geben). Sollte sie zu dickflüssig sein: einfach noch etwas Pastawasser hinzugeben.

 

Lieblingsgericht Sacchettini in Champignonsoße Creme fraiche in vintage Schüssel

 

Lieblingsgericht Sacchettini in Champignonsoße Creme fraiche verrührt

 

Ihr könnt das Gericht natürlich auch mit Fleisch zubereiten: dafür dann das Fleisch (z.B. Putenbrust) in kleine Stücke schneiden, würzen und in Öl anbraten. Kurz zur Seite stellen. Das Öl und die Pfanne dann weiter benutzen (siehe Punkt 1). Am Schluß alles zusammenfügen, mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken und genießen.

 

Lieblingsgericht Sacchettini in Chapignonsoße fertiges Pastagericht mit Champignons Kräutern und Salz

 

Sacchettini mit Pilzfüllung in Champignonsoße: In weniger als 30 Minuten fertig

Wie Ihr seht, ist dieses Pasta-Gericht in kurzer Zeit fertig. Und es schmeckt soooo gut.

 

Satt?

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig Appetit machen und Euer Magenknurren damit etwas lindern. Wer noch weitere Rezepte aus der Kategorie „schnell, lecker und gesund“ braucht, findet hier eins mit ganz viel Gemüse.

Solltet Ihr das Rezept nachkochen, oder Anregungen haben, dann freue ich mich über Eure Kommentare.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit,

 

Eure

Snježi

 

Lieblingsgericht Fiorelli in Champignonsoße die-kinderherztin kocht

Share Tweet Pin It +1
Previous PostPseudokrupp: wenn (nachts) nicht nur der Hund, sondern auch das Kind "bellt"
Next PostInfekte bei Kindern: wieviele sind "normal"?

2 Comments

  1. Lady Susan T.
    3 Wochen ago

    Hmmmmm liest sich sehr lecker! Wenn ich nicht heute erst Lasagne von meinem Mann gebacken bekommen hätte wäre ich versucht es sofort nachzukochen.
    LG sanne

    Reply
    1. die Kinderherztin
      3 Wochen ago

      Hallo liebe Sanne,
      Lasagne hört sich aber auch seeehr lecker an; da würde ich auch nicht „nein“ sagen 😉
      Liebe Grüße
      Snjezi

      Reply

Leave a Reply