Gewinne einen Online Videokurs: Erste Hilfe am Kind und Säugling

Werbung unbezahlt / Gewinnspiel

Blog-Geburtstag:

Mein Blog feiert seinen dritten Geburtstag und diese Gelegenheit nehme ich sehr gerne zum Anlass, um gemeinsam mit euch zu feiern. Erfreulicherweise ist dies in der digitalen Welt, auch in Zeiten der Corona-Pandemie, ohne Einschränkungen möglich 🙂

Drei Jahre “die-kinderherztin”, drei Jahre medizinischer Input (und mehr/Meer). Drei Jahre, in denen ich mich mit vielen typischen Krankheiten des Kindesalters befasst und über viele Situationen aufgeklärt habe. Immer mit dem Ziel, Eltern und Familien zu informieren und für bestimmte Themen und/oder Gefahren im Alltag mit Kindern zu sensibilisieren. Ein Thema habe ich bisher jedoch ausgelassen bzw. nur am Rande erwähnt. Und das, obwohl es mir (und sicher auch vielen von euch) außerordentlich wichtig ist. Das Thema: Notfälle im Kindesalter sowie die Erste Hilfe am Kind und Säugling.

Notfälle im Kindesalter:

Ich habe es ausgelassen, weil es aus meiner Sicht extrem umfangreich ist. Und jede einzelne Gefahrensituation, die zu den typischen Unfallschwerpunkten bei Kindern führen kann, einer eigenen und detaillierten Aufklärung bedarf. Denn die Erste Hilfe Maßnahmen sind das Eine. Die Aufklärung und Kenntnis über die typischen Unfälle im Kindesalter das Andere. Umso mehr freue ich mich, dass es einen kinderärztlichen Kollegen gibt, der zu diesem Thema einen wunderbaren und umfangreichen Erste Hilfe Videokurs im Onlineformat gemacht hat.

Über den heutigen Gewinn freue ich mich daher ganz besonders. Denn das Thema geht uns alle an. Egal, ob wir selbst Kinder oder Enkelkinder haben, Kinder betreuen oder zufällig an einen Ort geraten könnten, an dem ein Kind in Not ist.

Und das doppelt bzw. dreifach Tolle ist: Ich habe heute nicht nur einen, auch nicht zwei, sondern passend zum Dreijährigen gleich drei Gewinne für euch!

Gewinne einen von insgesamt drei Online Videokursen: Erste Hilfe am Kind und Säugling von erste-hilfe-rettet-leben:

Das Thema ist nicht nur wichtig, sondern sogar lebenswichtig. Zumindest für all diejenigen, die Kinder haben oder mit Kindern arbeiten. Für Großeltern und Familienangehörige, ebenso, wie für Babysitter*innen, Erzieherin*innen oder auch Mitarbeiter*innen in sozialen Einrichtungen. Im Prinzip jedoch für uns alle, denn grundsätzlich kann jede*r von uns als Ersthelfer*in in eine Unfall- oder Notfallsituation geraten. Ich weiß aus meiner beruflichen Erfahrung, dass bei Unfällen im Kindesalter die Bereitschaft zu helfen, insgesamt sehr hoch ist. Allerdings weiß ich auch, dass die Sorge, dabei etwas falsch zu machen, ebenfalls sehr groß ist. Und das sogar bei vielen ärztlichen Kolleg*innen, insbesondere dann, wenn sie in Fachbereichen arbeiten, die wenig Überschneidungen mit der Kinderheilkunde haben.

 

 

Notfälle im Kindesalter und Erste Hilfe Maßnahmen:

Gerade bei Notfällen im Kindesalter ist die Angst der Ersthelfer vor möglichen Fehlern meist sehr groß ist. Somit sind Erste-Hilfe-Maßnahmen im Kindesalter, trotz der grundsätzlich hohen Bereitschaft zu helfen, mit sehr vielen Ängsten verbunden. Nicht selten führt diese Hemmschwelle dazu, dass erforderliche Maßnahmen nur verzögert erfolgen oder sogar unterbleiben. Und das, obwohl der folgende Satz extrem wichtig ist:

Das Einzige, was Du in einer Notfallsituation falsch machen kannst, ist NICHTS zu tun!

Um die Hemmschwelle zu senken und im Notfall richtig und besonnen handeln zu können, erfordert es Hintergrundwissen sowie (am besten) eine regelmäßige Auffrischung des Erlernten. Mit dem Erste Hilfe Kurs zum Erwerb des Führerscheins ist es meines Erachtens leider nicht getan. Denn gerade die anatomischen Besonderheiten beim Kind und die vielen verschiedenen Notfallsituationen erfordern weit mehr als das. Und damit weder die “Ausrede”: ich kann wegen der Corona-Beschränkungen/fehlender Betreuung für mein Kind/etc. keinen Kurs besuchen noch die Begründung: ich kann mir all das eh nicht merken, nicht zählen, haben Olaf und Serge, der sich im Hintergrund um alles Technische kümmert, diesen Kurs erstellt.

 

Kinderarzt Olaf Conrad:

Olaf Conrad ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und arbeitet seit über 15 Jahren in einer eigenen Kinderarztpraxis im Ruhrgebiet. Während seiner Zeit in der Kinder-Notfallambulanz und auf der Intensivstation hat er viel gesehen und erlebt. Darüber hinaus ist er als niedergelassener Kinder- und Jugendarzt regelmäßig mit Notfällen konfrontiert.

Sein Wunsch ist es, Eltern und Angehörigen, sein Wissen im Bereich der Ersten Hilfe am Kind zu vermitteln. Schließlich erhöht sich die Chance des Überlebens um ein Vielfaches, wenn den Kindern direkt vor Ort Erst Hilfe geleistet werden kann.

Denn, so traurig es auch ist:

Viele Todesfälle hätten vermieden werden können, wenn schneller und korrekt gehandelt worden wäre.

 

 

Vorteile eines Erste Hilfe Online Videokurses :

Ein Online Videokurs hat viele Vorteile. Nicht nur in Corona-Zeiten, aber in diesen ganz besonders. Denn auch in Zeiten der Corona-Pandemie machen Unfälle im Kindesalter keine Pause. Leider ist jedoch, aufgrund der Kontaktbeschränkungen der Besuch eines Erste Hilfe Kurses vor Ort, nur schwer bis gar nicht möglich. Eine Situation also, die gerade beim Thema Erste Hilfe, fatale Folgen haben kann. Mit einem Online Videokurs hat man Situations- und Orts-unabhängig die Möglichkeit, einen fachlich qualifizierten Kurs ganz in Ruhe anzuschauen und zwar so oft, wie man möchte. Denn man erhält einen lebenslangen Zugriff auf die Kursinhalte.

 

 

Man kann den Kurs somit jederzeit, an jedem Ort und so oft, wie man möchte, ansehen. Egal, ob man dabei auf dem Sofa oder am Schreibtisch sitzt bzw. gemütlich im Bett liegt. Man kann ihn sich alleine, zusammen mit den Großeltern, anderen Familienangehörigen oder dem Babysitter ansehen. Und das Tolle: man wird außerdem in regelmäßigen Abständen per Mail an bestimmte Kursinhalte erinnert und kann somit das erlernte Wissen festigen.

 

 

Aus digital wird real:

Ich habe Olaf erst kürzlich persönlich kennengelernt und finde ihn live ebenso sympathisch, wie im Videokurs. Da ich weiß bzw. mir vorstellen kann, wieviel Zeit und Engagement es erfordert, neben der kinderärztlichen Tätigkeit, einen solchen Kurs zu erstellen, habe ich größten Respekt davor und freue mich sehr, dass ich Eltern, die auf der Suche nach einem entsprechenden Kurs sind, diesen Kurs vollumfänglich empfehlen kann.

 

erste-hilfe-rettet-leben findet ihr übrigens auch auf Instagram.

 

Danke:

Vielen Dank Olaf und erste-hilfe-rettet-leben für diesen wunderbaren und mehr als sinnvollen Gewinn. Ich bin mir sicher, dass er den Gewinnern ganz viel Zutrauen und Wissen vermitteln wird, um sie für den (hoffentlich nie eintretenden) Notfall bestmöglich vorzubereiten.

 

Das Gewinnspiel ist mittlerweile beendet. Für alle, die nicht gewonnen haben, hat mir Olaf einen Rabattgutschein zur Verfügung gestellt. Mit dem Gutscheincode: KINDERHERZTIN30 könnt ihr beim Kauf des Online VideokursesAnzeige 30% sparen.

 

Bis bald eure

Snježi

 

 

 

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Tag 3 des Gewinnspiels zum Blog-Geburtstag

Posted on 24. Oktober 2019

Previous PostGewinne eins von drei Büchern: Der Survival Guide für Mamas vom Mutterkutter
Next PostGewinne eins von drei Sicherheitspaketen der Firma reer

3 Comments

  1. Elena
    1 Monat ago

    Toller Beitrag und ein noch tolleres Gewinnspiel! Ich würde so gerne einen solchen Kurs machen, da ich für meinen einjährigen Sohn immer vorbereitet sein möchte und ich es leider verpasst habe „vor Corona“ einen entsprechenden Kurs zu besuchen!
    Danke für die tollen weiteren Beiträge die uns wirklich sehr helfen Situation besser ein zu schätzen!
    VG Elena

    Reply
  2. Kerstin
    1 Monat ago

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Vielen Dank für die Mühe die Du Dir hier gibst! Seit fast 16 Wochen sind wir Eltern und ich konnte hier schon so viel mitnehmen 🙂 Natürlich ist auch 1. Hilfe ein Thema und in Zeiten von Corona ist ein online-Kurs toll (noch dazu kommt die freie Zeiteinteilung, da mit Baby wirklich jeder Tag anders ist).
    Alles Liebe

    Kerstin

    Reply
  3. Raphaela
    4 Wochen ago

    Gerne würde ich mehr über Erste Hilfe bei Babys erfahren

    Reply

Schreibe einen Kommentar