Ratatouille: bunt und gesund

Ratatouille: leichter gekocht als geschrieben

Ratatouille: bunt und gesund. Und die schnelle Abhilfe gegen einen knurrenden Magen. Bestimmt habt ihr sogar einen Teil der Zutaten im Haus und könnt gleich loslegen. Denn alles (na ja, das meiste), was ihr dafür braucht, ist Gemüse. Viel Gemüse und gerne natürlich auch frisches Gemüse. Wenn das Gemüsefach Eures Kühlschrankes jedoch leergefegt ist, reicht eine schnelle Runde über den Wochenmarkt oder zur Gemüsetheke Eures Lieblingsladens, um die nötigen Zutaten zu besorgen.

 

Ratatouille Rezepte Zutaten Gemüse und Gewürze

 

Zutaten Ratatouille:

  • 2-4 Zucchini
  • 1-2 Auberginen
  • 1-2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Cherrytomaten (alternativ gehen auch alle anderen Tomaten; allerdings braucht man dann zusätzliche Flüssigkeit: Tomatensaft oder passierte Tomaten)
  • einen ordentlichen Schuß guten Olivenöls
  • Salt
  • Pfeffer
  • Gemüsebrühe
  • frische Kräuter
  • Parmesan-Käse

 

Ratatouille Rezepte geschnittenes Gemüse in Schüssel

 

Ratatouille Zutaten geschnittenes Gemüse

 

Zubereitung Ratatouille:

  1. Zwiebel schälen und würfeln
  2. Zwiebelstücke mit etwas Olivenöl (der Boden sollte bedeckt sein) in einer grossen Pfanne anbraten
  3. in der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in Stücke schneiden
  4. das Gemüse in die Pfanne geben und kurz mit anbraten
  5. anschliessend die Dosentomaten und 1 TL Gemüsebrühe hinzugeben
  6. das Gemüse sollte weitgehend mit Flüssigkeit bedeckt sein
  7. falls zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, evtl noch etwas Gemüsebrühe oder Tomatensaft / passierte Tomaten hinzufügen
  8. eine Weile köcheln lassen (ca 15 Minuten)
  9. mit Pfeffer und Salz abschmecken
  10. etwas Parmesan darüber geben
  11. fertig

 

Ratatouille Gemüse Gemüsebrühe und Tomaten

 

Ratatouille Rezepte Gemüse in der Pfanne

 

Ratatouille Rezepte fertig mit Parmesan

 

Das fertige Ratatouille mit z.B. Reis oder frischem Brot zusammen geniessen.

 

Ratatouille Rezepte fertig mit Parmesan und Brot

 

Ratatouille: In weniger als 30 Minuten fertig

Wie Ihr seht, ist diese bunte und gesunde Mahlzeit in kurzer Zeit fertig. Und wenn Ihr die Mengen verdoppelt, reicht es auch noch für den nächsten Tag. Dann schmeckt es meist sogar noch besser.

 

Satt?

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig Appetit auf Gemüse machen und Euer Magenknurren damit etwas lindern.

Solltet Ihr das Rezept nachkochen, oder Anregungen haben, dann freue ich mich über Eure Kommentare.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit,

Eure

Snježi

 

 

Share Tweet Pin It +1
Next PostLauer Sommerabend an der Ostsee

2 Comments

  1. Lady Susan T.
    2 Monaten ago

    Hallo Du Liebe!
    Ich freue mich sehr über Deinen Blog und werde mich jetzt durch die einzelnen Beiträge durchlesen. Und dieses Rezept gefällt mir schon sehr gut, denn ich mag Ratatouille sehr habe es aber noch nie vorher selbst zubereitet. Vielen Dank dafür!!!!
    LG sanne ( bei Insta tinnefrau)

    Reply
    1. die Kinderherztin
      2 Monaten ago

      Liebe Sanne,
      und ich freue mich sowas von doll über Deine vielen lieben Kommentare. Das ist für mich, wie Weihnachten und Geburtstag zur gleichen Zeit.
      Vielen Dank dafür und herzliche Grüße
      Snjezi (ich kann den Namen mit meiner Tastatur hier selbst nicht schreieben ;))

      Reply

Leave a Reply