Konfirmation: Feier, Tischdeko, Torte

Werbung (unbeauftragt / unbezahlt) wegen Firmennennung / Affiliate-Links

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen…

Das haben wir die letzten Tage ausgiebig getan: erst den Geburtstag meines Mannes, einen Tag später den Geburtstag unseres Jüngsten (diese Reihenfolge bringt mich übrigens seit 12 Jahren um den Verstand in Wallung), am gleichen Tag die Konfirmation meines Patenkindes, einige Tage später unseren 20-jährigen Hochzeitstag und am Sonntag dann die Konfirmation unseres Großen. Party all the time quasi.

Party damals und heute:

Wobei Party lange nicht mehr dieselbe Bedeutung hat, wie noch vor 20 Jahren. Während man damals erst um Mitternacht startete und Stunden später zur Höchstform auflief, ist man heute bereits froh, wenn man es schafft, die Augen bis Mitternacht offen zu halten. Immerhin kann man dann aber im komatösen Tiefschlaf noch wunderbar von der ehemaligen “Höchstform” träumen. Ja, man wird nicht jünger 😉

Manches ändert sich nie:

Das Einzige, was all die Jahrzehnte unverändert geblieben ist, ist die Tatsache, dass ich a) die Tage vor dem Ereignis konsequent mit der Erledigung von Aufgaben verbringe, die schon seit Ewigkeiten auf meiner to-do-Liste stehen, mich jedoch in keinster Weise dem eigentlich Ziel näher bringen. Aktuellstes Beispiel: kurz vor der Konfirmation die Backbleche im Ofen zu schrubben, obwohl man eigentlich die Tischdeko vorbereiten müsste (und das Backblech eh kein Mensch sieht). Diese Vorgehensweise führt mich dann unweigerlich (auch seit Jahrzehnten unverändert) zu Punkt b) nämlich, dass ich “kurz vor knapp” panisch feststelle, dass sich das Geschenk z.B. schlecht im Backblech verpacken lässt bzw. ein geschrubbtes Backblech ohne den entsprechenden Geburtstagskuchen ein bisschen mickrig daherkommt.

Die Kombination dieser beiden Punkte führt dann jedoch auf wundersame Weise dazu, dass ich um Mitternacht doch noch zur Höchstform auflaufen muss. Dann gibt`s keine andere Wahl bekommen all die bis dahin scheinbar sinnlos gehorteten Utensilien im Hauswirtschaftsraum (bei mir daher auch panic-room genannt; siehe hier) plötzlich einen Sinn.

Da wird dann gewerkelt, gesägt, geklebt und nebenbei noch der ein oder andere Kuchen gebacken. Und weil der Kuchen auf einem geschrubbten Backblech schöner aussieht, macht das Schrubben vorher dann eben doch Sinn 😉

Geburtstag meines Mannes:

Am Ende hat tatsächlich alles einen wunderbaren Sinn ergeben. Meinen Mann konnte ich mit einem HSV-Geburtstagstisch, HSV-Keksen, einer saftigen Schokoladentorte und Karten für das Heimspiel seines Vereines eine Freude machen. Und auch wenn der Verein mal wieder verloren hatte, war es ein schöner und sonniger Tag, den wir mit einem Besuch im Familien-Kino beendeten.

Geburtstag unseres Sohnes:

Kurz vor Mitternacht wurde die HSV-Deko dann weggeräumt, schnell noch der Lieblingskuchen für unseren Jüngsten gebacken und der Geburtstagstisch umdekoriert. Am nächsten Morgen wurde unser Geburtstagskind mit ganz viel Sonnenschein begrüßt und mit vielen lieben Glückwünschen, einigen Geschenken und einem ausgiebigen Frühstück gefeiert, bevor wir zur Konfirmation meines Patenkindes aufgebrochen sind.

Konfirmation meines Patenkindes:

In der Kirche wurden wir von einem ziemlich coolen und sehr adretten Konfirmanden empfangen und durften teilhaben an einer wunderschönen Konfirmationsfeier. Nach der Feier musste es erneut schnell gehen, schließlich hatten mein Mann und ich mit lieben Freunden heimlich noch eine kleine Überraschungsparty für unseren Sohn organisiert. Der Tisch wurde somit abermals umdekoriert, der Grill angeschmissen und das Geburtstagskind mit einigen Ablenkungsmanövern vom Geschehen ferngehalten, bis unsere Freunde am Esstisch Platz genommen und ihn mit einem Geburtstagsständchen überrascht haben. Oh, wie ich so was liebe. Auf jeden Fall hatte unser Sohn bis zu diesem Zeitpunkt von alledem nichts mitbekommen und war dementsprechend völlig aus dem Häuschen. Somit wurde auch dieser Tag mit leuchtenden Augen beendet.

Unser Hochzeitstag:

Die kurze Verschnaufpause bis zum nächsten Ereignis (unserem Hochzeitstag) nutzte ich, um die Deko und einige Kleinigkeiten für meinen Mann zu besorgen. Da wir diesen besonderen Tag im Rahmen unserer “Familien”-Flitterwochen auf Mauritius bereits ausgiebig gefeiert hatten, feierten wir unseren Tag genau so, wie es uns gerade passte: nämlich ganz gemütlich und zu zweit. Und nachdem auch dieser Tag glücklich zu Ende ging, fieberten wir dem wichtigen Tag unseres Großen entgegen.

Die Konfirmation unsere Großen:

Das Haus wurde geputzt, der Garten auf Vordermann gebracht, die Backbleche geschrubbt (siehe oben). Nebenbei klapperte ich nach der Arbeit noch sämtliche Dekoläden im Umkreis ab und besorgte etliche Utensilien, die ich für die Deko und das Geschenk (eine Wenn-Box; ähnlich wie diese hier) benötigte. Am Tag vor der Feier trudelten dann nicht nur die ersten Gäste, sondern auch endlich wieder die Sonne ein. Während es nämlich die Tage zuvor noch ordentlich geregnet hatte, erwartete uns am Tag der Konfirmation strahlender Sonnenschein. Im Gegensatz zu mir war unser Sohn die Coolness in Person. Zumindest merkte man ihm die innerlich vielleicht durch vorhandene Nervosität definitiv nicht an. Er strahlte nicht nur den ganzen Tag mit der Sonne um die Wette, sondern lächelte auch tapfer in unzählige Kameras (und das, obwohl man ihn sonst nur schwerlich vor die Linse bekomme).

 

Konfirmation Tisch Deko

 

Konfirmation Tischdeko:

Da bei unserem Sohn Fische grundsätzlich hoch im Kurs stehen und wir das Glück haben, direkt am Meer zu leben, war recht schnell klar, dass die Tischdeko diese Elemente beinhalten und maritim werden sollte. Gefeiert haben wir übrigens nicht zu Hause, sondern in einem tollen Restaurant am Strand. Da ich während der Feier nur Augen für unseren Konfirmanden und die lieben Gäste hatte, habe ich währenddessen kaum Fotos gemacht. Für euch habe ich die Tischdeko daher noch einmal zusammengestellt und euch die entsprechenden Produkte verlinkt.

Konfirmation Tischdeko, Material, das ihr benötigt:

Für die Tischdeko habe ich folgende Produkte verwendet, die ich meist in den umliegenden Dekoläden und Drogerien gekauft habe. Bezugsquellen für ähnliche Produkte habe ich euch entsprechend verlinkt:

  • Streudeko Fische aus Holz (wie hier)
  • Glasbehälter (wie diese hier)
  • maritime Deko: Muscheln, Treibholz, Sand (meine Muscheln und Treibhölzer habe ich am Strand gesammelt, als Sand habe ich Vogelsand genommen; ähnliche Muscheln findet ihr hier)
  • kleine Gräser (aus dem hiesigen Blumenladen)
  • Holzstäbchen (zur Befestigung der Deko-Schleife; ich hab sog. Diffusor-Stäbchen (von Duftölen) benutzt, die ich noch in der Schublade hatte; ähnliche findet ihr z.B. hier)
  • blaues Satinband und weißes Organzaband für die Gräser (wie hier und hier)
  • Kerzen als Papierboot (ich glaube meine hatte ich vor einiger Zeit für je 1€ bei Tedi gekauft; ähnliche gibt es hier; leider deutlich teurer)
  • Schoko-Sardinen (unsere habe ich bei Niederegger gekauft; ähnliche gibt es hier)
  • Schoko-Tafeln (diese hier von Aldi Nord)
  • blau-weißes Deko-Band (meins war von Rossmann, Ähnliches findet ihr hier)
  • Seepferdchen Streudeko (ähnlich wie diese hier)
  • geflochtene Kordel (ich denke, es müsste in etwa diese hier sein)

 

Konfirmation Tisch Deko Gastgeschenk Fisch

 

Konfirmation Tischdeko, Anleitung:

Für jeden Gast gab es als kleines Gastgeschenk eine Tafel Mini-Schokolade mit einem Schokofisch. Dafür habe ich von den Schokotäfelchen vorsichtig das Papier entfernt, den Schokofisch daraufgelegt und mit einer Schleife befestigt. Mit einem wasserfesten Stift habe ich die Täfelchen beschriftet. Wer mag, kann auch noch die Gästenamen notieren und sie gleichzeitig als Platzkärtchen verwenden. Da wir keine feste Sitzordnung hatten, blieb es bei uns bei dem Satz: ” Schön, dass Du da bist”. Kleiner Tipp: die Schokotafeln ohne Nüsse sind  zum Beschriften deutlich besser geeignet.

 

Konfirmation Tisch Deko Fische Gräser

 

Die Streudeko haben wir, neben den kleinen Schiffs-Kerzen und Gräsern auf den Tischen verteilt. Als Blumendeko habe ich kleine Gräser in Glasvasen gepflanzt, mit Vogelsand aufgefüllt und mit Muscheln, Treibholz und Schleifenbändern dekoriert.

 

Konfirmation Tisch Deko Fische Gräser Kerze

 

Für die Serviettenhalter habe ich kleine Seepferdchen mit der Heißklebepistole auf Kordeln geklebt und um die Servietten gebunden. Gleiches kann man, wenn man möchte, auch mit Stumpenkerzen machen.

 

Konfirmation Tisch Deko Collage

 

Konfirmations-Torte:

Da ich in den Tagen zuvor schon diverse Kuchen gebacken hatte und mir schlichtweg die Zeit fehlte, eine entsprechend große Torte für die vielen Gäste zu backen, habe ich kurzerhand eine Torte bestellt und anschließend dekoriert. In unserem Fall war es eine Firmentorte (rechteckige Logotorte (in unserem Fall ohne Logo, dann bleibt sie weiß) mit blauem Tortenband). Als Geschmacksrichtung hatte sich unser Sohn Vanillekuchen mit Zitronenfüllung gewünscht. Überzogen war die Torte mit einer dünnen Marzipanschicht und schmeckte insgesamt sehr lecker. Beeindruckt hatte mich auch die schnelle und gut verpackte Lieferung. Für die Deko hatte ich noch blaues Fondant gekauft und daraus eine Fischform geschnitten sowie den Namen und das Datum mit entsprechenden Buchstaben- und Zahlen-Keksausstechern mit etwas Zuckerguss auf die Torte geklebt.

 

Konfirmation Torte Fischsymbol

 

Insgesamt war es ein durchweg gelungenes Fest mit vielen Glücks- und Genussmomenten, manch einem Rührungstränchen und einem glücklichen und stolzen Konfirmanden. Allen Gästen, die uns an diesem besonderen Tag begleitet und unseren Sohn nicht nur mit lieben Glückwünschen reich beschenkt haben, sagen wir auch auf diesem Wege ganz herzlich Danke.

Unserem Sohn wünsche ich, dass ihn stets Liebe, Gesundheit, Glück und ganz viel Sonnenschein auf seinem Weg begleiten und er auch weiterhin den Blick für die kleinen Schätze am Wegesrand beibehalten möge.

Sein Konfirmationsspruch, den er sich ziemlich spontan und zielstrebig ausgesucht hatte, hat uns irgendwie sehr berührt:

Seid gütig zueinander, seid barmherzig und vergebt einander, wie auch Gott eich in Christus vergeben hat” (Epheser 4,32)

 

Falls ihr demnächst auch eine besondere Feier vor euch habt, dann wünsche ich euch ganz viel Freude dabei.

Alles Liebe

Eure

Snjezi

 

Konfirmation Tisch Deko die-kinderherztin

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Previous PostWenn-Box zum Geburtstag oder Muttertag
Next PostHausapotheke und Reiseapotheke für Kinder

2 Comments

  1. blueberrydream68
    3 Monaten ago

    HERZILEIN du bist so zum Knuddeln! Ich kann’s mir bildlich vorstellen! Auch wenn ich es mal wieder “verpasst” habe – nachträglich von Herzen die BESTEN Wünsche von mir für euch! Auf die nächsten 20 Jahre! Und unendlich viele GLÜCKSMOMENTE!!! Fühl dich umarmt – hoffentlich ganz bald wieder in “real” – Liebste Stuggi-Blaubeer-Grüße von deiner Uli

    Reply
    1. die Kinderherztin
      3 Monaten ago

      Liebes Blaubeer-Herzi,
      vielen Dank für Deine lieben Glückwünsche. Ich hoffe sehr, dass es dieses Jahr mit einem Wiedersehen klappt und schicke Dir bis dahin liebe Grüße von der sommerlich warmen Ostseeküste.
      Deine Snjezi

      Reply

Schreibe einen Kommentar